Schwelbrand in Zimmerdecke in Sommerkahl

Freitagmittag (24.07.2020) gegen 12:20Uhr wurden die Feuerwehren Sommerkahl-Vormwald zu einem Schwelbrand in einem Wohnhaus alarmiert. Aus der Zimmerdecke trat starker Rauch aus. Bewohner waren keine mehr im Haus. Es wurde ein Trupp unter schwerem Atemschutz eingesetzt. Dieser verhinderte die Ausbreitung des Brandrauchs in die anderen Zimmer durch einen Rauchvorhang. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera konnte der Brandherd schnell in der Zimmerdecke lokalisiert werden. Der Angriffstrupp öffnete die Zimmerdecke und löschte das Feuer mit dem möglichst geringstem Wassereinsatz. Die Brandursache war ein Kabelbrand. Anschließend wurde das Gebäude durch einen Lüfter der Feuerwehr entraucht. Die Feuerwehr Sommerkahl war mit 3 Fahrzeugen und 16  Einsatzkräfte vor Ort. Insgesamt waren sieben Fahrzeuge (Schöllkrippen, Blankenbach) und 34 Einsatzkräften vor Ort. Einsatzleiter Kommandant Tobias Völker wurde durch Kreisbrandinspektor Frank Wissel unterstützt. Frank Wissel lobte das schnelle Eingreifen und die hohe Anzahl der erschienenen Feuerwehrleute der FFW Sommerkahl-Vormwald. Neben den Einsatzkräften der Feuerwehr war ein Rettungswagen mit Besatzung und 6 Polizeibeamte zur Absicherung an der Einsatzstelle vor Ort. Der Einsatz war nach etwa eineinhalb Stunden beendet.